Naked Cake im Herbst-Look

Zu einem kuscheligen Herbstanfang gehören einfach Tee-/Kaffee-Nachmittage und eine extra Portion Gemütlichkeit. Da unsere Familie jede Menge Brombeeren aus dem Garten für uns hatte, die verwertet werden mussten, habe ich mich mal an einen Naked Cake zum herbstlichen Kaffeetrinken gewagt und dazu natürlich noch ein bisschen dekoriert....

 

Ihr wisst ja schon aus anderen Posts, dass ich eigentlich keine Backfee bin und mir deshalb noch einiges an Equipment fehlt - ich hätte an dieser Stelle zum Beispiel gut verschieden große Rundformen gebrauchen können anstatt einer großen Herzform, aber das Rezept an sich ist super und deshalb möchte ich es gern mit Euch teilen. Gefunden habe ich es auf Sallys Blog. Wenn Ihr Sally noch nicht kennt, sie hat neben ihrem Blog auch einen Youtube Channel und macht tolle Food Videos. 


Zutaten

Teig:

  • 4 Eier
  • Vanilleextrakt
  • 1 Pr. Salz
  • 200 g Zucker
  • 200 ml Öl
  • 200 ml Mineralwasser
  • 250 g Mehl
  • 50 g Kakao
  • 100 g Stärke
  • 1 P. Backpulver

Creme

  • 500 g Mascarpone
  • 1 P. San Apart
  • 50 g Puderzucker
  • Vanilleextrakt
  • 400 ml Sahne

50 ml Kirschsaft oder Kirschwasser


Früchte für die Füllung und zum Dekorieren:

  • 400 g Brombeeren
  • 400 g Kirschen

Zubereitung:

Backofen auf 170°C Oberunterhitze vorheizen. Backform mit Backpapier auslegen.

Eier, Zucker, Vanille und Salz in ca. 5 Min. zu einer cremigen Masse verrühren. Öl und Wasser zufügen und kurz bei niedriger Stufe einrühren. Mehl, Kakaopulver, Stärke und Backpulver vermischen und hinein sieben. Bei niedriger Stufe kurz einrühren. Am besten backt Ihr den Teig in einer 20er Form, damit die Torte schön hoch wird.

 

Die 20er Formen benötigen ca. 20 Min. im Backofen. Stäbchenprobe machen und wenn der Kuchen gar ist, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Anschließend abgedeckt für ca. 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

 

Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und kühl stellen.

Für die Creme Mascarpone mit Sahnesteif, Puderzucker und Vanilleextrakt verrühren. Sahne unterheben.

 

Den ersten Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit etwas Kirschsaft beträufeln. Die Hälfte der Sahnecreme darüber verteilen und mit Brombeeren und entsteinten Kirschen belegen. Zweiten Boden aufsetzen, ebenfalls beträufeln, mit der restlichen Creme bestreichen und mit Früchten belegen. Deckel aufsetzen und die Torte ca. 1 Stunde kühlen. 

 

Ich fand die Torte schon gehaltvoll genug ;-), deshalb habe ich die Ganache aus dem Originalrezept von Sally weggelassen. Um die Dekofrüchte oben drauf aber besser zu fixieren, ist sie bestimmt gut... 

 

Ich habe die Torte einfach so mit Früchten belegt und zum Schluss mit meinem aus weichem Aluminiumdraht geformten Caketopper versehen.

 

Zum herbstlichen Ambiente gehört natürlich noch ein bisschen mehr, deshalb kam unsere graue Leinen-Tischdecke mal wieder zum Einsatz - sie ist nicht aktuell, aber etwas in der Art findet Ihr immer mal wieder bei Strauss Innovation. Die schlichten Apotheker-Gläser von Rayher kennt Ihr vielleicht auch schon von anderen Posts - ich nutze sie sehr gern als Vasen und versehe sie einfach immer mal wieder mit neuen Tags und Juteband. Übrigens kaufe ich fast nie fertige Tags, ich nehme meist Tonkarton und stanze mir die Tags in passender Größe mit Stanzern aus. 

Im Herbst darf es ja auch im Innenbereich mal etwas goldiger werden, deshalb kam meine neue Tusche mit Goldpartikeln zum Einsatz. Ihr könnt anstatt aufwendig mit Feder und Tusche zu schreiben aber auch einfach einen dünnen Edding nehmen und alle nach unten führenden Linien dicker nachzeichnen (Fake-Kalligraphie).


Egal wie wenig oder wie viele Gäste bei uns am Tisch sitzen mag ich es einfach für jeden ein Namensschildchen zu schreiben - einfach als kleine Aufmerksamkeit und Detail. Mit Dekoklammern (meine kommen von Action) kann man die Tags super an die Servietten heften. Birkenscheiben dürfen auch nicht fehlen, als Untersetzer für die Teekanne oder als Dekountersetzer für die Vasen... unsere kommen aus Opas Garten, aber bei Depot oder anderen Deko-Geschäften findet Ihr sie momentan überall. 


Ich wünsche Euch einen kuscheligen Herbst...


Kommentar schreiben

Kommentare: 0