DIY Vasen aus Einmachgläsern

Diese Vasen waren für mich 2014 das absolute Deko-Highlight. Sie kamen an vielen Stellen zum Einsatz - bei Style Shoots, in der Wohnung und bei Partydekorationen - Einige haben danach gefragt und mir sogar Bilder ihrer selbstgemachten DIY-Vasen geschickt. Deshalb stelle ich Euch das Tutorial hier nochmal vor:

 

 

Viel Zubehör braucht es nicht. Hier  meine kleine Liste:

 

  • Einmachgläser
  • Heißklebe/Bastelkleber
  • Acrylfarbe, Pinsel
  • Kordel
  • Schere


Das wichtigste sind die Gläschen, den Rest habt Ihr eventuell schon zu Hause. Also hebt das leere Marmeladenglas doch einfach beim nächsten Mal auf, oder vielleicht ward Ihr auch schon länger nicht mehr beim Altglascontainer und habt genügend Vorrat! ;-)



Anleitung:

Schritt 1: Um die lästigen Etiketten und Gerüche los zu werden, gönnt Euren Schraubgläsern ein heißes Schaumbad mit Spülmittel. Meist lösen sie sich nach kurzer Zeit ganz von selbst ab, ansonsten helft Ihr mit dem Fingernagel oder einem kleinen Messer vorsichtig nach.

Schritt 2: Nun geht´s schon ans Bemalen. Ich habe mich für einen trendigen Aquaton entschieden, der super zu einer leichten Sommerdeko passt.

Erstmal eine Schicht grundieren, kurz antrocknen lassen (je nach Farbe) und die zweite Schicht drüber pinseln. Für einen Shabby-Chic / Wisch-Look habe ich danach nur ganz wenig weiße Farbe auf die äußersten Pinselspitzen aufgetragen und habe unregelmäßig über die Gläser gestrichen. Danach nochmal kurz antrocknen lassen und fertig.


Schritt 3+4+5: Als letztes lassen wir den “verräterischen” Rand verschwinden. Muss ja nicht jeder gleich wissen, dass unsere stylischen Vasen mal Gurkengläser oder ähnliches waren. Die Schritte gehen ineinander über, deshalb hab´ ich sie Euch zusammengefasst.


Ihr gebt einfach einen Tropfen Heißkleber auf den unteren Rand am Gewinde und drückt die Kordel an dem Punkt direkt fest. Legt Euch die Kordel schon zurecht, damit Ihr sie wirklich sofort festdrücken könnt. Der Heißkleber wird nämlich unglaublich schnell hart und dann hält das Ganze nicht mehr. So arbeitet ihr fort, bis Ihr am oberen Rand des Glases angekommen seid. Die Enden abschneiden und mit ein bisschen Kleber veröden, damit sie nicht aufribbeln.


Fertig ist Eure Vase und es geht nur noch ans Dekorieren Eurer Blumen! Das ging doch blitzschnell, oder?

 

Für die Blumenauswahl hab ich noch einen kleinen Tipp:

Lasst Euch auf dem Wochenmarkt in Eurer Nähe inspirieren! Dort gibt´s immer die Blumen der Saison, sie sind daher preisgünstiger, kommen oft aus der Umgebung und es gibt eine große Auswahl. Außerdem entdeckt man bei der Vielfalt immer wieder Neues und ich hole meist noch ein paar Hintergrundinfos beim Händler meines Vertrauens ein!

 

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln! Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir einen kleinen Kommentar hinterlasst, wie Euch das Tutorial gefallen hat oder mir Bilder von Euren Bastelvasen schickt!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Eulalia Otwell (Mittwoch, 01 Februar 2017 19:04)


    Hey There. I found your blog using msn. This is a really well written article. I will be sure to bookmark it and return to read more of your useful information. Thanks for the post. I will certainly return.

  • #2

    Claudia (Mittwoch, 26 Juli 2017 14:32)

    Was ist das für eine Farbe (Nummer?,Bezeichnung) aus dem Bastelladen oder Baumarkt? Lg