Videotutorial 3D-Origami Hase

Ich bin ja generell begeistert von allerlei Falttechniken, denn ich finde es grandios, was man mit einem einfachen Blatt Papier anstellen kann. Letztes Jahr habe ich Euch deshalb auch schon ein zu Ostern passendes Tutorial gezeigt zu einer Hasen Trophäe. Als ich vor kurzem zufällig über diese 3D-Variante stolperte, war ich sprachlos - also musste sie einfach auf den Blog ;-)

Die gefalteten Origami-Hasen sind einfach der Knaller, denn fertig gebastelt haben sie die Größe eines lebensechten Hopplers. Zudem wird die Schnittform auch noch komplett(!) kostenlos von Anastasia auf ihrem Blog Kreativbühne zur Verfügung gestellt. Auf ihrer Seite Papershape könnt Ihr auch weitere Formen erwerben, die dann schon als gedruckte Vorlage zu Euch nach Hause kommen – sicherlich auch ein tolles Geschenk.

 

Video-Anleitung 3D-Origami Hase

Nochmal die gesamte Anleitung für Euch als Text...

Materialien Origami Hase

- Bastelmatte

- 300 g Papier

- Drucker

- Schere

- Messer/ Falzbein, Lineal

- Fotokleber (zum Beispiel aus der Drogerie)

 

Anleitung

Schritt 1: Zuerst druckt Ihr Euch die Vorlage auf dickerem Papier (200-300 g) aus und schneidet dann die 13 einzelnen Teile  (A-M) außen an den durchgezogenen Linien aus.

 

Schritt 2: Damit das Papier beim Falten nicht bricht, muss es vorgefalzt werden. Wenn Ihr kein Falzbein habt, nehmt Ihr einfach die Rückseite eines Messers und fahrt mithilfe des Lineals den gestrichelten Linien entlang. Danach knickt Ihr die einzelnen Elemente den Linien entlang, die klein gestrichelten werden nach innen geknickt, die groß gestrichelten nach außen.

Schritt 3: Nun geht es ans Zusammensetzen des Hasen. Dafür startet Ihr mit dem Papierteil A (dem Kopf des Hasen). Die Laschen (beginnend mit Nummer 1) verseht Ihr auf der Rückseite (unbeschriebenen Seite) mit der angegebenen Zahl an Klebepads und verbindet dann die Lasche mit dem entsprechenden Gegenstück (1 zu 1, 2 zu 2, usw.) An Stellen die schwer zugänglich sind, sodass Ihr die Teile nicht gut verkleben könnt, geht vorsichtig mit dem Messer von innen nach und drückt von außen vorsichtig dagegen. So verfahrt Ihr bis Ihr schließlich beim Papierteil M angelangt und Euer Hase fertig ist.

Tipp: Am Anfang habe ich die Kleber einen nach dem anderen aufgetragen, um nachher etwas schneller voran zu kommen, habe ich dann aber schon vor dem Zusammensetzen jede Lasche mit einem Klebepad versehen. So kam ich etwas schneller voran.

 

Zugegeben ist dieses DIY zeitlich gesehen schon etwas aufwendiger; als Anfänger braucht man um die 3-4 Stunden. Aber es macht wahnsinnig viel Spaß und das Ergebnis ist grandios. Besonderes Geschick braucht man auch nicht, denn Anastasia hat die Vorlage sehr gut ausgearbeitet! Ich kann Euch also nur empfehlen, es mal nach zu basteln. Wem diese Variante doch zu kompliziert ist, der vage sich einfach an die von mir gebastelte Hasen Trophäe – die ist sehr schnell zu machen und trotzdem schön.

 

Ich hoffe, es hat Euch gefallen, Vielen Dank an Anastasia für dieses tolle Freebie!

 

Video: Sandra Czgolla

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Romy Mamerow (Samstag, 08 April 2017 15:09)

    Hallo,

    der graue Hase ist der Hammer. Kennst du zufällig jemanden, der ihn gefaltet verkauft?

    Vielel Grüße
    Romy